hinauf scrollen hinunter scrollen Scrollbalken
VAN SWIETEN BLOG
>>Jänner`15: Neuerwerbungen
>>EOD – eBook on Demand: "Medizinhistorische Dissertationen": Friedericus Jaeger Dissertatio de keratonyxidis usu, Viennae 1812
>>Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Die Würde des Menschen ist unantastbar
>>Publikation MedUni Wien-Mitarbeiterinnen: Ärztliche Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen
>>Datenbank des Monats – Scopus (-->Remote Access)
>>Nächster Termin für DiplDiss-Coaching am 17.01.2015
>>Weihnachtsöffnungszeiten 2014/2015
>>Im Gespräch mit PEOPLE: Menschen und Medizin 3/2014
Link zur Homepage der MedUni Wien
Startseite
Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien
Organisation
StudentInnen
WissenschaftlerInnen
Allgemeine BenutzerInnen
Quicklinks
Van Swieten Weblog
Datenbankensenkrechter Striche-Journalssenkrechter Strichprint-journalssenkrechter StrichOnline Katalogsenkrechter StrichVan Swieten Student 2.0senkrechter StrichLiteraturlieferdienstsenkrechter Striche-bookssenkrechter StrichEOD (EBOOKS ON DEMAND)senkrechter StrichProjekte Klicken Sie hier um die Schrift zu vergröern Klicken Sie hier um die Schrift zu vergröern Klicken Sie hier um die Schrift zu vergröern
Seite drucken senkrechter Strich Schriftgroesse aendern

VAN SWIETEN blog
Informationen der Universitätsbibliothek der MedUni Wien

Empfohlene Lehrbücher für Block06 und Block12 MCW

Empfohlene Lehrbücher Block 6:

LBS-9[2]

Fercher, Adolf: Physik für Mediziner, Pharmazeuten und Biologen.- 2., korr. Aufl., Wien: Springer, 1999 – 211-83252-1

LBS-1300[4]

Angewandte Hygiene in Krankenhaus u. Arztpraxis / Heinz Flamm (Hg.).- 4., völlig neubearb. Aufl., Wien: Maudrich, 1999 – 3-85175-714-9

LBS-2029[7]

Medizinische Psychologie / Oskar Frischenschlager (Hg.) – 7. Aufl., Wien: Facultas, 2002 – 3-85076-576-8

WA-400-26

Ökologisches Stoffgebiet / Wilhelm Gaus – 3., komplett akt. Aufl., Stuttgart: Hipporates Verl., 1999 – 3-13-117543-5

LBS-3000[4]

Kunze, Ursula: Präventivmedizin, Epidemiologie und Sozialmedizin. 4., überarb. Aufl., Wien: Facultas, 2007 – 978-3-7089-0094-0

LBS-970[7]

Der Mensch in Umwelt, Familie und Gesellschaft [MCW Block 6] – 7., akt. Aufl., Wien: Facultas, 2009 – 978-3-7089-0349-1

OPAC–>LINK–>Teikatalog Medizin Curriculum Wien–>Block06

Anleitung zur Recherche der MCW-Blockliteratur im OPAC–>LINK

Empfohlene Lehrbücher Block 12

LBS-3211[6]

Der Respirationstrakt – präklinische und klinische Grundlagen [MCW – Block 12] / Lutz H. Block (Hg.) – 6. unveränd. Aufl., Wien: Facultas, 2009 – 978-3-7089-0351-4

LBS-418[5]
Link–> e-book – Kollektion Thieme

Physiologie / hrsg. von Rainer Klinke.- 5., komplett überarb. Aufl.,Stuttgart: Thieme, 2005 – 978-3-13-796005-8

LBS-3201[3]

Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde / Rudolf Probst (Hg.) – 3., korr. u. akt. Aufl, Stuttgart: Thieme, 2008 – 978-3-13-119033-8

LBS-1015[5]

Allgemeine und spezielle Pathologie / hrsg. von Ursus-Nikolaus Riede – 5., komplett überarb. Aufl., Stuttgart: Thieme, 2004 – 3-13-683305-8

QS-604-10/<11>

Sadler, Thomas W.: Medizinische Embryologie – 11., akt. u. erw. Aufl., Stuttgart: Thieme, 2008 – 978-3-13-446611-9

LBS-254[7]

Histologie / Franz Wachtler (Hg.) – 7, verb. Aufl., Wien Facultas, 2005 – 3-85076-681-0

LBS-4108[16]/1+2

Harrisons Innere Medizin / Begr. von Tinsley Harrison – Berlin: ABW, 16. Aufl., 2005 – 3-936072-29-9
Bd. 1+2

OPAC–>LINK–>Teikatalog Medizin Curriculum Wien–>Block12

Anleitung zur Recherche der MCW-Blockliteratur im OPAC–>LINK

Weitere Beiträge:
Empfohlene Lehrbücher Block03; Block09; Block22 MCW
Empfohlene Lehrbücher für Block15 MCW
Empfohlene Lehrbücher für Block21 MCW
Empfohlene Lehrbücher für Block02 und Block08 MCW
Empfohlene Lehrbücher für Block13 und Block20 MCW
Empfohlene Lehrbücher für Block01 und Block07 MCW

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Die Universitätsbibliothek wünscht FROHE FESTTAGE!

Datum: 22. Dezember 2014, abgelegt unter: Allgemeines,News,Öffnungszeiten   

ÖFFNUNGSZEITEN–>LINK

'Weihnachtskarte_Foto_M.Hartl'

Die Universitätsbibliothek wünscht Ihnen SCHÖNE FESTTAGE und ein ERFOLGREICHES NEUES JAHR!

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Weihnachtsöffnungszeiten 2014/2015

Datum: 21. Dezember 2014, abgelegt unter: News,Öffnungszeiten   

Weihnachtsöffnungszeiten 2014/2015

Wissenschaftliche Bibliothek, Entlehnung und Ausweise

20.12.2014 geschlossen

22. – 23.12.2014 8 – 16 Uhr

24. – 28.12.2014 geschlossen

29. – 30.12.2014 8 – 16 Uhr

31.12.2014 – 01.01.2015 geschlossen

02.01.2015 8 – 16 Uhr

03. – 04.01.2015 geschlossen

05.01.2015 8 – 16 Uhr

06.01.2015 geschlossen

ab 07.01.2015 reguläre Öffnungszeiten

——————————————————————
Zweigbibliothek für Zahnmedizin

Die Bibliothek ist entsprechend der Kliniksperre von 24.12.14 bis 06.01.15 geschlossen !

Grafik_Margrit_Hartl

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Jänner`15: Neuerwerbungen

Datum: , abgelegt unter: Books & Journals,Literaturhinweis,News,News1   

buecherregal_neuerwerbungen_margrit-hartl

Der Bestand der Bibliothek wird durch zahlreiche interessante

Neuerwerbungen laufend erweitert.

Ein Großteil der neu erworbenen Literatur wird in der Buchausstellung im Jänner im Lesesaal präsentiert.

Alle Neuerwerbungen ab Jänner 2015: OPAC–>LINK

10 Treffer im OPAC:

Person Titel / Band Jahr Exemplar
1
Abstract Bamberger, Christoph Marcus, 1965- Die 50 besten Vergesslichkeits-Killer 2015 UBMed-100( 1/ 0)
2
Abstract Bartus, Béla Das Kinder-Diabetes-Buch 2015 UBMed-100( 1/ 0)
3
Abstract Bull, Nadine, 1977- [Hrsg.] Zuhören, informieren, einbeziehen 31 2015 UBMed-100( 1/ 0)
4
Abstract Derra, Claus, 1953- Autogenes Training & Progressive Relaxation [Tonträger] 2015 UBMed-100( 1/ 0)
5
Abstract Deutscher Hebammenverband Geburtsvorbereitung: Die Übungskarten 2015 UBMed-100( 1/ 0)
6
Abstract Esselstyn, Caldwell B. Essen gegen Herzinfarkt 2015 UBMed-100( 1/ 0)
7
Abstract Gätjen, Edith Das genial vegetarische Familienkochbuch 2015 UBMed-100( 1/ 0)
8
Abstract Gerngroß, Johanna, 1976- [Hrsg.] Notfallpsychologie und psychologisches Krisenmanagement 2015 UBMed-100( 1/ 0)
9
Abstract Hergenröther, Dunja, 1971- Fallberichte aus der Psychotherapie 2015 UBMed-100( 1/ 0)
10
Abstract Heronimus, Kim Christian Dermatologie in Frage und Antwort 2015 UBMed-100( 3/ 0)

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


EOD – eBook on Demand: “Medizinhistorische Dissertationen”: Friedericus Jaeger Dissertatio de keratonyxidis usu, Viennae 1812

Datum: 20. Dezember 2014, abgelegt unter: e-Books,EOD,Literaturhinweis,Medizingeschichte,News,News1   

Die Van Swieten-Blog Serie “eBook on Demand” setzen wir mit folgender medizinhistorischer Dissertation fort:

Dissertatio de keratonyxidis usu, Viennae 1812

Jäger von Jaxtthal, (Jaeger von Jaxtthal), (Jäger von Jaxthal), (Jaeger von Jaxthal), (Jäger), (Jaeger)   Friedrich Ritter, (Christoph Friedrich Ritter von)
Geburtsdatum:   04.09.1784, [1783]   Kirchberg (Jagst)
Sterbedatum:   1871 [26.12.1871, 25.12.1871]   Wien
Disziplin:   Ophthalmologie, (Augenheilkunde)
Ophthalmologie (Promotion: 1808 in Landshut, 1812 in Wien)
Link zu Wikipedia Eintrag

Friedericus Jaeger: Dissertatio de keratonyxidis usu, Viennae 1812

MUW14A001930_Jaeger

Dieses ”eBook on Demand” können Sie auch über Amazon.com in der Printversion bestellen!

Für Bücher, die im Nominalkatalog Medizinhistorische Dissertationen 1700 – 1850 nachgewiesen sind, kann im Rahmen des Services eBooks on Demand (EOD) ein Digitalisat angefordert werden, sofern diese Bücher urheberrechtsfrei sind (Verfasser bzw. Verfasserin seit mehr als 70 Jahren verstorben). Weiterführende Informationen über Liefer- und Preiskonditionen.

Mit Unterstützung der Abteilung Digitalisierung und Elektronische Archivierung der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol wurden die Katalogkarten eingescannt, OCR-geselen und sind nun online recherchierbar. Nunmehr besteht die Möglichkeit, in den Katalogisaten (Autor, Titel, Verlag, Erscheinungsjahr, Signatur) von 100.000 Büchern zu recherchieren.

Beim angezeigten Treffer haben Sie dann die Möglichkeit, Tippfehler im betreffenden Katalogeintrag zu korrigieren. Klicken Sie, bitte, auf das Feld Helfen sie diesen Eintrag zu verbessern und korrigieren Sie die Daten in den angeführten Feldern Autor, Titel, Beschreibung, Jahr und Signatur (Web 2.0-Funktionalität). Anschließend Button “Änderungen speichern” drücken. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Die im Nominalkatalog Medizinhistorische Dissertationen 1700 – 1850 nachgewiesenen Bände sind in der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin benutzbar bzw. zum Teil auch nach Hause entlehnbar (Kontakt: Marian Miehl marian.miehl@meduniwien.ac.at Tel:+43-1-40160/26112).

Bitte beachten Sie, dass die seit 1989 erworbene Literatur im OPAC der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin nachgewiesen ist.

Weitere Beiträge:

EOD – eBook on Demand: “Medizinhistorische Dissertationen”: Skoda, Joseph, 1805-1881: Dissertatio inaug. medica de morborum divisione
EOD – eBook on Demand: “Medizinhistorische Dissertationen”: Rokitansky, Carl von, 1804-1878: De varioloide vaccinica
EOD – eBook on Demand: “Medizinhistorische Dissertationen”: Rosas, Anton von, 1791-1855: Vera fistulae sacci lacrymalis notio et sanandi methodus
EOD – eBook on Demand: “Medizinhistorische Dissertationen”: Rollett, Karl: De thermis Badensibus Austriacis
EOD – eBook on Demand: “Medizinhistorische Dissertationen”: Gerard van Swieten, Oratio de morte dubia
“Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek”- Buchausstellung zum Thema “Medizinhistorische Dissertationen”
EOD – eBook on Demand: J. HIRSCHBERG, GESCHICHTE DER AUGENHEILKUNDE
EOD – eBook on Demand: Nachricht an das Publikum über die Einrichtung des Hauptspitals in Wien, 1784 (Reprint auch über amazon.com bestellbar)
EOD – eBook on Demand: Kurze Nachricht von der Verfassung und Einrichtung des kaiserl. königl. Taubstummen-Instituts zu Wien, 1807
EOD – eBook on Demand: Joh. Alexander von Brambilla, Verfassung und Statuten der josephinischen medizinisch-chirurgischen Akademie, 1786

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Neurochirurg Univ.-Prof. Dr. Andreas Gruber im Gespräch mit PEOPLE: Menschen und Medizin im Wiener AKH 3/2014

Datum: , abgelegt unter: Books & Journals,Literaturhinweis,News   

Neurochirurg Univ.-Prof. Dr. Andreas Gruber im Gespräch mit PEOPLE: Menschen und Medizin im Wiener AKH 3/2014 

Mit modernsten Methoden gegen gefährliche Blutungen durch geplatzte Gehirn-Aneurysmen

Zur kompletten Ausgabe 2/2014 von PEOPLE: Menschen und Medizin im Wiener AKH

PEOPLE: MENSCHEN und Medizin im Wiener AKH, herausgegeben von der B & K Bettschart und Kofler Medien- und Kommunikationsberatung GmbH, steht unter der Schirmherrschaft des Vereins zur Förderung von Wissenschaft und Forschung in den Neuen Universitätskliniken am Allgemeinen Krankenhaus der Stadt Wien.
PEOPLE ist ein Gratis-Magazin und berichtet viermal im Jahr über die beeindruckenden Leistungen der Spitzenmedizin ebenso wie über die neuesten Einsichten zur Gesundheitsvorsorge und zur Lebensstil-Medizin. Die redaktionellen Beiträge werden von erfahrenen Medizinjournalisten unter der fachlichen Beratung der wissenschaftlich tätigen Mediziner des Wiener Allgemeinen Krankenhauses in einem allgemein verständlichen Stil geschrieben.
PEOPLE wird in einer Auflage von 70.000 Exemplaren gedruckt und flächendeckend an zentralen Punkten des AKH, im Hanusch-Krankenhaus und in den Kassenambulatorien der Wiener GKK verteilt und an alle niedergelassenen Ärzte in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland versendet.
[INFO]

Zum Archiv von PEOPLE: Menschen und Medizin im Wiener AKH

swieten1d.jpg

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Logo Gastkommentar

Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Die Würde des Menschen ist unantastbar

Datum: , abgelegt unter: Allgemeines,Gastbeiträge,News,News1   

Die Würde des Menschen ist unantastbar

Jedes Menschenleben ist gleich wertvoll, jeder Mensch besitzt die gleiche Würde. Jeder einzelne hat daher

einen Anspruch, dass sich der Staat schützend vor sein Leben stellt. Grundgesetz, Artikel 1 Absatz 1.

“I raise my arms and shout – but no one listens” Mahabharata The Eighteenth Book.

“Ich liebte die Lieder, die er mir vorsang und wie mein Name im Wind schwebte..”

Der Name einer Héroine, der Jeanne d’Arc des Ostens, Malalai, blutjunge Tochter eines Schafhirten. Sie

pflegte Verwundete, brachte ihnen Wasser. Ihr weißer Schleier wurde zur Standarte, gab die Wendung,

führte zum Sieg gegen die Übermacht. Sie wurde ‘unsterblich’.

“Ein Kind, ein Mädchen, welches beinahe mit ihrem Leben bezahlen musste für ihren Kampf, um -

die Rechte derer, die keine Stimme haben

das Recht in Frieden zu leben

das Recht mit Würde behandelt zu werden

das Recht auf Chancengleichheit und -

DAS RECHT AUF BILDUNG”

“Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch und ein Stift können die Welt verändern.”

“Selbst wenn ich ein Gewehr in Händen hätte und er vor mir stünde: Ich würde nicht auf ihn schießen” (2) – Helden, Mut – wie Arjuna, obwohl im Besitz All(es)-Zerstörender Waffen*, (‘invincible’) sagte er zu Krsna:

Ich kämpfe nicht!” (1) – und wie der Mahatma – sein Gebot einer ‘Ahimsa – Nonviolance’ geht weit über

‘Nicht-Angriffpakte’ hinaus – es erinnert zu sehr an ‘Nächstenliebe’.

 

Epilog: Der Wind ließ den Namen dieses Großen Gütigen Kindes schweben und wehen, wie den weißen Schleier, die Standarte der Malalai – “im Himmelreich aus Bergen, Wasserfällen und kristallklaren Seen, im Uddayana-Tal” und in Zukunft überall – in die Welten hinein, auch in die Welt düsterer Schatten.

 

1 The Mahabharata of Vyasa (1980) Condensed from Sanskrit and Transcreated into English by P Lal. Vikas

Publishing House, Sahibabad, Heaven 62 (1), 2, Vers 9.

 

2 Rede vor den Vereinten Nationen, 12. Juni 2013. Yousafzai M, Lamb C (2013) Ich bin Malala. Droemer,

München p 379-384

 

Arjuna said to the Lord: “O Lord, if you are pleased with me, then I humbly ask that you bestow upon me

your irresistible personal weapon known as the Pashupata. You destroy the universe with this weapon at

the end of creation.”

Gender: beyond

Religion: beyond

Space, Time ..

Weitere Artikel:
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: GUBERNA-TOR (-TRIX, -TRICKS?)
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: NICHTS im Ich, Ich im Nichts – Spirituelles Schwarzes Loch?
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Beyond Gender; Multiversum
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Paedagogik
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Undam
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Oekonomik *, Oenokomik**
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Weltuntergänge, ein Pluraletantum
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Aus dem Takt geraten, – “unsere” Zeit –
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: “Sub aqua, sub aqua . . .”
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: “Das Leben ist schön”
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Quantum Satis Est

Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: Ophthalmologie: Prophylaxe. Ein Appell.

Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: “KULTUR-GEDAECHTNIS-SCHWUND”
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig zum Thema: NACH DENKEN: “Was ich ganz besonders schätze, ist das klare Denken.” Joseph Böck (1901–1985)
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig zum Thema Blendung – “We waste our lights in vain, like lamps by day…” Romeo and Juliet Act I Scene IV MERCUTIO
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: 19.01.2013: Zweihundert Jahre Wiener Augenklinik: “Älteste Universitäts-Augenklinik der Erde”
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: “G’schichterln aus der Geschichte der Wiener Augen-Klinik”
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig über Karl May in Wort und Bild
Gastautor: Prof. Dr. Peter Heilig: “Freud gab Carl Koller den Spitznamen “Coca Koller”…”

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Publikation MedUni Wien-Mitarbeiterinnen: Ärztliche Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen

Datum: 15. Dezember 2014, abgelegt unter: Books & Journals,Literaturhinweis,News,News1,Publ. MitarbeiterInnen   


Folgendes aktuelle Buch hat die Universitätsbibliothek neu aufgenommen:

Damm, Lilly [Hrsg.]: Ärztliche Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen / Lilly Damm … (Hrsg.). – Wien [u.a.] : Lit-Verl., 2014. – 187 S. . – 978-3-643-50636-8

Signatur: W-62-112

Ärztinnen und Ärzte haben im medizinischen Alltag viel mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien zu tun. Sie wissen daher aus Erfahrung, wie schwierig es ist, mit Kindern und Jugendlichen über ernste Erkrankungen zu sprechen, oder schwierige Situationen mit ihnen zu meistern. Häufig werden dabei Gespräche zwischen Erwachsenen geführt. Wie kann es gelingen, die Kinder am Gespräch zu beteiligen und ihre Sichtweise zu verstehen, ihnen Zuversicht zu geben und Vertrauen entstehen zu lassen? In der Kommunikation liegt hohes Potenzial für eine erfolgreiche Kooperation und Salutogenese. Dieses Buch will eine Brücke schlagen zwischen der Fülle an Literatur zur ärztlichen Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen, und dem medizinischen Praxisalltag. Es soll einen Impuls für Praxis, Forschung und Ausbildung geben.

MedUni Wien-Mitarbeiterinnen:

Damm, Lilly, Dr.
Institut für Umwelthygiene

Leiss, Ulrike, Mag. Dr.
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde

Habeler, Ulrike Christine, Dr.med.univ. MSc. MBA
St. Anna Kinderspital

 

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Datenbank des Monats – Scopus (–>Remote Access)

Datum: , abgelegt unter: Datenbanken,News,News1   

Datenbank des Monats – Scopus

Scopus ist eine multidisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank für Forschungsliteratur und hochwertige Internet-Quellen (peer-reviewed). Zur Verfügung stehen verschiedene Tools zur Verfolgung, Analyse und Visualisierung von Forschungsinformationen aus:

  • Medizin, Naturwissenschaften,Technik
  • Sozialwissenschaften
  • Kunst- und Geisteswissenschaften

Scopus liefert zudem die Zitierungen der wissenschaftlichen Artikel (References und Citations), die die Zitationsanalyse ermöglichen (Wer zitiert wen? Wer wird durch wen zitiert?).
Die Auswertung erfolgt ab dem Publikationsjahr 1996.

Weitere Daten zu Scopus:

  • 50 Millionen Literaturnachweise und Abstracts aus 21.000 Titeln, herausgegeben von mehr als 5.000 internationalen Verlagen (Stand: Dezember 2013)
  • tägliche Aktualisierung
  • Abstracts durchsuchbar rückwirkend bis 1966 (teilweise bis 1823)
  • für alle seit 1996 publizierten Artikel zusätzlich zum Abstract auch Literaturverweise, viele davon erstmals in verlinkter Form
  • Verlinkung zu Volltext-Artikeln und anderen bibliografischen Quellen
  • laufend erweitertes Angebot an Open-Access- sowie Electronic-Only-Zeitschriften

Neben umfangreichen Rechercheoptionen besteht die Möglichkeit, sich eigene Suchprofile zusammenzustellen und von einem Alert-Dienst Gebrauch zu machen (auch als RSS-Feeds möglich).

http://www.scopus.com

  • “off-campus”–>

Remote Access

Achtung: Der Remote Access funktioniert nur für lizenzierte elektronische Ressourcen der Universitätsbibliothek und nur “off-campus”.

Nach dem Log-in kommen Sie auf die Website der Universitätsbibliothek
.
Im Menü „Recherche“ wählen Sie bitte Datenbanken, eJournals oder eBooks aus, oder durchsuchen Sie den Bibliothekskatalog nach elektronischen Medien.
Wenn Sie nach dem Log-in eine URL direkt in die Adressleiste eingeben oder über Bookmarks aufrufen, oder eine Ressource aufrufen, die nicht zu den lizenzierten elektronischen Medien gehört, verlassen Sie den Remote Access automatisch. Weiters erfolgt ein Log-out nach 60 Minuten Inaktivität.

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Nächster Termin für DiplDiss-Coaching am 17.01.2015

Datum: , abgelegt unter: DiplDiss-Coaching,News,News1,Veranstaltungen   

DiplDiss-Coaching – 17.01.2015

Vortragende: Dr. Eva Chwala

  • Grundlagen der Literaturrecherche
  • Auswahl der Datenbanken
  • Suchstrategien
  • Freies Arbeiten – Betreuung bei der Recherche

Samstag, 17. 01. 2015 von 9:30 – 12:30 im Vortragsraum der UB-MUW

Email-Anmeldung: eva.chwala@meduniwien.ac.at
mit Angabe der Matrikelnummer

—————————————————————————————————–

DiplDiss_Foto_M.Hartl

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Weihnachtsöffnungszeiten 2014/2015

Datum: 10. Dezember 2014, abgelegt unter: News,News1,Öffnungszeiten   

Weihnachtsöffnungszeiten 2014/2015

Wissenschaftliche Bibliothek, Entlehnung und Ausweise

20.12.2014 geschlossen

22. – 23.12.2014 8 – 16 Uhr

24. – 28.12.2014 geschlossen

29. – 30.12.2014 8 – 16 Uhr

31.12.2014 – 01.01.2015 geschlossen

02.01.2015 8 – 16 Uhr

03. – 04.01.2015 geschlossen

05.01.2015 8 – 16 Uhr

06.01.2015 geschlossen

ab 07.01.2015 reguläre Öffnungszeiten

——————————————————————
Zweigbibliothek für Zahnmedizin

Die Bibliothek ist entsprechend der Kliniksperre von 24.12.14 bis 06.01.15 geschlossen !

Grafik_Margrit_Hartl

Share

Universitätsbibliothek der MedUni Wien
http://ub.meduniwien.ac.at/


Nächste Seite »