Archiv der Kategorie: Allgemeines

Allgemeines – nicht kategorisiert

Datenbank des Monats- August`07: SCOPUS

Auf Grund der äußerst positiven Reaktionen auf den Testzugang zu SCOPUS konnte erfreulicherweise nach sehr intensiven Bemühungen seitens der Ub der MedUni Wien die Datenbank SCOPUS angekauft und Ihnen wieder im Computernetz der MedUni Wien zur Verfügung gestellt werden.

–> LINK

Scopus

Fachgebiete:

Allgemein / Fachübergreifend
Biologie
Medizin
Naturwissenschaft allgemein
Technik allgemein

Inhalt: Datenbank des Monats- August`07: SCOPUS weiterlesen

BIX 2007: erneut 3. Platz beim Bibliotheksranking

Die Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien erreichte beim
Bibliothekenvergleich BIX 2007 den dritten Platz in der Kategorie Effizienz
.

BIX

Auch heuer beteiligte sich die Universitätsbibliothek der MedUni Wien wieder am BIX, einem internationalen Leistungsvergleich, mit 76 teilnehmenden Hochschulbibliotheken, davon 10 Universitätsbibliotheken aus Österreich.

Die Leistungen der Bibliotheken werden in den 4 „Disziplinen“ Angebote, Nutzung, Effizienz und Entwicklung bewertet – die jeweils erreichten Indexpunkte ergeben das Ranking.

Trotz starker Konkurrenz konnte die Universitätsbibliothek der MedUni Wien den hervorragenden dritten Platz des Vorjahres in der Kategorie „Effizienz“ in ihrer Gruppe halten und wurde dafür mit der BIX-Qualitätsplakette ausgezeichnet.

Sowohl in der Kategorie „Effizienz“ , als auch in der Kategorie „Entwicklung“ war die Universitätsbibliothek der MedUni Wien die zweitbeste Hochschulbibliothek im Österreichranking.

Dieses sehr erfreuliche Ergebnis zeigt eindrucksvoll das Bestreben der Bibliothek, sich kosteneffizient, flexibel und innovativ den Leistungsstandards und Qualitätskriterien entsprechend weiterzuentwickeln.

Alle Ergebnisse des Bibliotheksranking BIX finden sie unter BIX 2007: erneut 3. Platz beim Bibliotheksranking weiterlesen

Fort- und Weiterbildung von MitarbeiterInnen der UB MedUniWien II/2007

Bereits in der Mitteilung vom 8. Mai 2007 wurde darüber informiert, dass Fort- und Weiterbildung sowie die Mitarbeit in nationalen und internationalen Fachgremien an der Universitätsbibliothek der MedUni Wien nicht nur groß geschrieben, sondern auch in die Realität umgesetzt wird.

Ein Highlight hat sicher Mag. Gerhard Grosshaupt gesetzt, der als erster Mitarbeiter der Universitätsbibliothek den berufsbegleitenden Universitätslehrgang: Professional MSc Bibliotheks- und Informationsmanagement am Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement der Donau Universität Krems absolviert hat. Am 29. Juni 2007 wurde ihm der akademische Grad Master of Science verliehen.

Weitere Aktivitäten der Fort- und Weiterbildung sowie internationaler Kooperation in den Monaten Mai und Juni 2007:

MAI 2007

    3. Mai 2007 Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare „Sicherheit in Bibliotheken“ [8]
    7.-11. Mai 2007 Praktikum an der Universitätsbibliothek Bayreuth im Rahmen des Universitätslehrgangs Master of Science – Library and Information Studies an der Universität Wien
    13.-16. Mai 2007 Teilnahme am ExLibris System Seminar in Potsdam
    15. Mai 2007 Teilnahme an einer Sitzung der AG Strategische Planung im Österreichischen Bibliothekenverbund
    16. Mai 2007 Teilnahme an einer Sitzung des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft für Medizinisches Bibliothekswesen (AGMB) an der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main
    23. Mai 2007 Teilnahme am Verbundtag Österreichischen Bibliothekenverbundes an der Medizinischen Universität Graz [3]
    24. Mai 2007 Teilnahme an der Vollversammlung des Österreichischen Bibliothekenverbundes an der Medizinischen Universität Graz
    30. Mai 2007 Teilnahme am Brain Pool zum Thema Steht eh alles im Internet“ an der Österreichischen Nationalbibliothek „
    31. Mai 2007 Teilnahme an einer Sitzung der Arbeitsgemeinschaft der Bibliotheksdirektoren /-innen Österreichs an der UB Wien

JUNI 2007

    1. Juni 2007 Teilnahme an einem Treffen der Kooperation e-Medien Österreich an der UB der Technischen Universität Wien [2]
    1. Juni 2007 Teilnahme am Seminar „PowerPoint“, veranstaltet von der Besonderen Einrichtung für Medizinische Aus- und Weiterbildung
    4. Juni 2007 Teilnahme am Museumsgespräch in den historischen Sammlungen der Medizinischen Universität Wien im Josephinum [2]
    12. Juni 2007 Informationsveranstaltung der OBVSG: Präsentation von PRIMO an der UB der Technischen Universität Wien [2]
    13. Juni 2007 Teilnahme am eDOC-Workshop der der OBVSG an der UB der Wirtschaftsuniversität Wien [2]
    18. Juni 2007 5. Treffen Österreichischer Medizinbibliothekarinnen und -bibliothekare an der UB der Medizinischen Universität Wien [5]
    20. Juni 2007 Arbeitstreffen der österreichischen Lokalredakteure und Fachexperten (Sacherschließung) an der TU Wien
    21. Juni 2007 Sitzung der Zentralen Redaktion des Österreichischen Bibliothekenverbundes gemeinsam mit den Lokalen Redaktionen (Formalerschliessung) an der TU Wien
    22. Juni 2007 Teilnahme an der Universitätsvorlesung 2007 „Die klinischen und wissenschafltichen Schwerpunkte der Medizinischen Universität Wien und des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien“ im Hörsaalzentrum des AKH
    26. Juni 2007 Teilnahme an einer Sitzung des Präsidiums bzw. des Vorstands der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare an der UB Wien
    28. Juni 2007 Teilnahme an der 12. Mitgliederversammlung des Vereins subito. Dokumente aus Bibliotheken an der TIB Hannover

Gastautor: Mark Buzinkay, M.A. MSc MBA

Liebe LeserInnen unseres UbMUW-Info-Blogs

Wie in unserem Weblog gestern angekündigt (Top-genutzte Meldungen von UbMUW-INFO – bis 1. Juli 2007), haben wir Gastautoren eingeladen, Beiträge für unser Blog zu verfassen. Wir möchten Ihnen unseren ersten Gastautor, Mark Buzinkay, M.A. MSc MBA, der als DER Experte in seinem Fachbereich bezeichnet werden kann, vorstellen. Er wird künftig regelmäßig über das Web 2.0, auch in Verbindung zur Medizin schreiben.

Mark Buzinkay, Jahrgang 1971, studierte Geschichte, Philosophie und Soziologie an der FernUniversität Hagen und anschließend Bibliotheks- und Informationsmanagement an der Donau Universität Krems.
Später erfolgte ein MBA-Abschluss in Telecommunication Management an der Alaska Pacific University Anchorage, USA. Er ist zertifizierter Qualitätsbeauftragter für KMU’s und seit 2006 als Unternehmensberater und Trainer mit Schwerpunkt Web 2.0 und Prozesse selbständig tätig.

Zuvor arbeitete Mark Buzinkay 5 Jahre als Coach und Berater in Bregenz, Dornbirn und Feldkirch und anschließend mehr als 4 Jahre als Process und Information Manager in Wien. Zuletzt war er als Programm-Verantwortlicher für Brain-Pool an der österreichischen Nationalbibliothek in Wien tätig.

Mark Buzinkay schreibt seit 2005 seinen Fachblog zu Themen des Web 2.0.
Dieser ist unter http://www.buzinkay.net/blog-de/ erreichbar. Weitere Informationen zum Thema gibt es auch im Web 2.0 Surf Camp
http://www.buzinkay.net/web2.0.surfcamp/index.html
Seine Seminar-Plattform ist unter http://www.idea-lounge.net erreichbar.

Kontakt: office@buzinkay.net

Buzinkay

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Indem Sie Sich einmalig registrieren, können Sie aktiv die UbMUW-Info mitgestalten.
Das UbMUW-Info-Blog bietet die Möglichkeit, Kommentare zu den Artikeln zu verfassen, und
Sie können Sich die Blog-Artikel per E-Mail zusenden lassen.

Die Registrierung erfolgt so.–>

https://ub.meduniwien.ac.at/blog/wp-login.php?action=register

Registrierung
Hier melden Sie Sich nach erfolgreicher Registrierung an, um einen Kommentar zu hinterlassen–>

https://ub.meduniwien.ac.at/blog/wp-login.php

Top-genutzte Meldungen von UbMUW-INFO (bis 1. Juli 2007)

Liebe Leserinnen und Leser unseres Weblogs UbMUW-INFO !

Wahrscheinlich haben Sie während des vergangenen Studienjahres 2006/07 nicht immer die Zeit gefunden, um sämtliche Meldungen unseres Weblogs regelmäßig zu lesen. Vielleicht bietet sich aber in den kommenden vorlesungsfreien Wochen zwischendurch einmal die Gelegenheit, in der Liste der top-genutzten Meldungen, die wir in den vergangenen 12 Monaten zu Ihrer Information in unser Weblog gestellt haben, nachzulesen, welche Services und Ressourcen von der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien für Sie angeboten werden.
Die unten angeführte Liste der top-genutzten Meldungen haben wir zusammengestellt, damit Sie einzelne Meldungen, die Ihnen wichtig und nützlich erscheinen, leicht auswählen können.

Wir laden Sie auch herzlich ein, uns mitzuteilen, welche Informationen Sie derzeit noch in Ub-MUW-INFO vermissen. Zugleich können wir als eine der Innovationen unseres Weblogs für den Herbst 2007 bereits jetzt ankündigen, dass wir Gastautoren gewinnen konnten, die regelmäßig für UbMUW-INFO schreiben werden.

Mag. Bruno Bauer
Leiter der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien

Seit Mai 2007 wird bei den einzelnen Meldungen von UbMUW-INFO die Zahl der Aufrufe angeführt. Zu beachten ist bei den angeführten Werten, dass Zugriffe auf eine bestimmte Meldung jeweils nur dann registriert werden, wenn diese direkt angeklickt bzw. der entsprechende Link direkt aufgerufen wird.

Die 10 am meisten genutzten / aufgerufenen Meldungen von UbMUW-INFO bis 1. Juli 2007 waren:

733 Views
NEUE Dissertationen und Diplomarbeiten der Med Uni Wien – 29. Mai 2007-07

574 Views
Start des Projektes zur Provenienzforschung an der UB MedUniWien – 21. Mai 2007

464 Views
PDA: Palm-EKG – 23. Mai 2007

407 Views
Testzugang zu mehr als 500 englischsprachigen e-Books des Verlages Elsevier – 15. Mai 2007

406 Views
Datenbank des Monats Juni`07: PSYNDEX – 30. Mai 2007

397 Views
Websites und –pages zu „MEDIZIN IM WEB“ – 18. Mai 2007

380 Views
4 neue e-journals des Verlages Lippincott/Ovid – 21. Mai 2007

351 Views
Zuordnung der Sammlungen der MedUniWien – Josephinum zur Universitätsbibliothek – 13. Juni 2007

332 Views
Journal Citation Reports 2006 – Impact Faktoren – 22. Juni 2007

330 Views
Cell, Cancer Cell, Cell Host & Microbe, Developmental Cell, Immunity, Neuron – 23. Mai 2007

Rückschlüsse darauf, dass auch ältere Meldungen von UbMUW-INFO noch von Interesse sind, zeigt eine Gesamtauflistung jener 50 Meldungen, die wir seit Juni 2006 gebracht haben und auf die seit Mai 2007 mehr als 100 Zugriffe zu verzeichnen waren.

    UBMUW-INFO 205
    Publikation MUW-MitarbeiterInnen: Ao.Univ.Prof.Dr. Christian J. Müller – 27 Juni 2007 [162 Views]
    UBMUW-INFO 203
    Neu: DBIS (Datenbank-Infosystem) – 27. Juni 2007 [118 Views]
    UBMUW-INFO 200
    RSS, was ist das? – 25. Juni 2007 [224 Views]
    UBMUW-INFO 198
    Billrothhaus Podcasts – eine Innovation der Gesellschaft der Ärzte in Wien – 24. Juni 2007 [175 Views]

Top-genutzte Meldungen von UbMUW-INFO (bis 1. Juli 2007) weiterlesen

RSS, was ist das?

Nachrichten aus aller Welt ohne Zutun auf den Rechner, das verspricht RSS (”Really Simple Syndication”), ein auf XML basierendes Format zum Austausch von Informationen. RSS bietet die Möglichkeit, Themen und Nachrichten fremder Websites direkt in die eigene zu übernehmen, sei es als Anreißer, als Überschriften oder gar als vollwertige Beiträge. Mit eigens dafür entwickelten Programmen, den RSS-Readern, können die via RSS bereitgestellten Informationen auch direkt auf den heimischen Desktop geholt werden. Das ist praktisch, spart es doch eine Menge Arbeit, die man sich machen müsste, wollte man Dutzende von Websites laufend nach Neuem absuchen.

Weitere Informationen zum Thema RSS, u.a. auch mit Hinweisen zu gängigen RSS-Readern, finden Sie an vielen Stellen im Web, so z.B. auf der Seite http://www.rss-verzeichnis.de .

Die Universitätsbiblothek der Medizinischen Wien bietet ihr Weblog im RSS-Format unter der URL RSS, was ist das? weiterlesen

Billrothhaus Podcasts – eine Innovation der Gesellschaft der Ärzte in Wien

Mit den Billrothhaus Podcasts bietet die Gesellschaft der Ärzte in Wien ihren Mitgliedern ein neues Service an. Aktuelle Vorträge aus unterschiedlichen Vortragsreihen können als Video- oder als Audio Podcast abonniert werden und sind nach dem Download auf verschiedensten Geräten (Video iPod, mp3-Player, PDAs, Laptops, PCs, Fernseher mit Apple TV) abspielbar.[Aus: medinfo]

Weitere Informationen zu den Billrothhaus Podcasts:

Mag. Manfred Gschwandtner
Gesellschaft der Ärzte in Wien
Frankgasse 8, A-1090 Wien
Tel.: +43 1 4054777-15
E-Mail: info@billrothhaus.at

ÖFFNUNGSZEITEN: SOMMER 2007

Sonnenblumen

Eingeschränkte Öffnungszeiten

2. Juli – 15. September 2007

Entlehnung und Rückgabe:

Mo, Mi, Fr 9:00 – 16:00
Di, Do 9:00 – 20:00
Sa, So und Feiertage geschlossen
13. – 18. August 2007 geschlossen

Kassa und Ausweise:

9. Juli – 8. September 2007
Di, Do 9:00 – 12:30

10. – 15. September 2007
Mo, Mi, Fr 9:00 – 12:30
Di, Do 9:00 – 15:30

Studentenlesesaal:

1. – 31. August 2007 geschlossen!

Zuordnung der Sammlungen der MedUni Wien – Josephinum zur Universitätsbibliothek

Mit 1. Juni 2007 haben die „Sammlungen der Medizinischen Universität Wien – Josephinum“ durch die Zuteilung von fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Zentrum für Public Health / Institut für Geschichte der Medizin ihre Tätigkeit aufgenommen. Diese bereits im Jänner 2007 etablierte Einrichtung, die von Univ.-Doz. DDr. Sonia Horn geleitet wird, ist als Subeinheit der Universitätsbibliothek der MedUni Wien zugeordnet.

Die Universitätsbibliothek betreut damit neben den wertvollen medizinhistorischen Buchbeständen (insbesondere Josephinische Bibliothek, Obersteiner-Bibliothek) auch Bildarchiv, Handschriftensammlung, Wachsmodelle sowie die Sammlung medzinhistorischer Instrumente.

Über das Josephinum & die Sammlungen der MedUni Wien
Zuordnung der Sammlungen der MedUni Wien – Josephinum zur Universitätsbibliothek weiterlesen