Publikationen von Vertretern der Zweiten Wiener Medizinischen Schule: Highlights des Nominalkatalogs Medizinhistorische Literatur 1850-1989 [5]

Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien: Nominalkatalog Medizinhistorische Literatur 1850-1989

Wie am 10. April 2010 an dieser Stelle berichtet, steht der medizinhistorische Hauptkatalog an der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin im Josephinum, bisher nur als Zettelkatalog vor Ort nutzbar, ab sofort im Internet für Recherchezwecke zur Verfügung!

Link zum NK Medizinhistorische Literatur 1850-1989: http://webapp.uibk.ac.at/alo_cat/collection.jsp?id=1027

Eine Besonderheit des neu digitalisierten Nominalkatalogs Medizinhistorische Literatur 1850-1989 liegt darin, dass nicht nur Bücher nachgewiesen werden, sondern auch eine große Zahl an medizinhistorisch interessanten Separata.

In der neuen Serie des Van Swieten Blogs über Highlights des Nominalkatalogs Medizinhistorische Literatur 1850-1989 bringen wir als Teil 5 Informationen über mehr als 1.900 Publikationen von Medizinern, die die Zweite Wiener Medizinische Schule sehr stark geprägt haben.

Mag. Bruno Bauer
Leiter der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien

****************************************************

Nachweis der Publikationen von Medizinern, die wichtige Vertreter der Zweiten Wiener Medizinischen Schule gewesen sind:

Die folgende Auflistung orientiert sich am entsprechenden Eintrag in Wikipedia über die Wiener Medizinische Schule [25.04.2010].

Carl von Rokitansky (1804-1878)
Wikipedia-Eintrag über Van Swieten
109 Literaturstellen

Josef von Škoda (1805-1881)
Wikipedia-Eintrag über von Skoda
91 Literaturstellen

Ferdinand von Hebra (1816-1880)
Wikipedia-Eintrag über von Hebra
114 Literaturstellen

Theodor Meynert (1833-1892)
Wikipedia-Eintrag über Meynert
61 Literaturstellen

Ludwig Türck (1810-1868)
Wikipedia-Eintrag über Türck
21 Literaturstellen

Johann Nepomuk Czermak (1828-1873)
Wikipedia-Eintrag über Czermak
72 Literaturstellen

Theodor Billroth (1829-1894)
Wikipedia-Eintrag über Billroth
361 Literaturstellen

Leopold Schrötter von Kristelli (1837-1908)
Wikipedia-Eintrag über Schrötter von Kristelli
14 Literaturstellen

Eduard Jäger von Jaxtthal (1818-1884)
Wikipedia-Eintrag über Jäger von Jaxtthal
31 Literaturstellen

Ernst Wilhelm von Brücke (1819-1892)
Wikipedia-Eintrag über von Brücke
43 Literaturstellen

Hermann von Helmholtz (1821-1894)
Wikipedia-Eintrag über von Helmholtz
81 Literaturstellen

Carl Ferdinand von Arlt (1812-1887)
Wikipedia-Eintrag über von Arlt
15 Literaturstellen

Ernst Fuchs (1851-1930)
Wikipedia-Eintrag über Fuchs
36 Literaturstellen

Carl Stellwag von Carion (1823-1904)
Wikipedia-Eintrag über Stellwag von Carion
21 Literaturstellen

Carl Koller (1857-1944)
Wikipedia-Eintrag über Carl Koller
15 Literaturstellen

Johann von Oppolzer (1808-1871)
Wikipedia-Eintrag über von Oppolzer
27 Literaturstellen

Friedrich Schauta (1849-1919)
Wikipedia-Eintrag über Schauta
23 Literaturstellen

Ernst Wertheim (1864-1920)
Wikipedia-Eintrag über Wertheim
39 Literaturstellen

Hermann Nothnagel (1841-1905)
Wikipedia-Eintrag über Nothnagel
191 Literaturstellen

Samuel Siegfried Karl von Basch (1837-1905)
Wikipedia-Eintrag über von Basch
35 Literaturstellen

Gustav Gärtner (1855-1937)
Wikipedia-Eintrag über Gärtner
87 Literaturstellen

Julius Wagner-Jauregg (1857-1940)
Wikipedia-Eintrag über Wagner-Jauregg
25 Literaturstellen

Karl Landsteiner (1868-1943)
Wikipedia-Eintrag über Landsteiner
89 Literaturstellen

Róbert Bárány (1876-1936)
Wikipedia-Eintrag über Bárány
52 Literaturstellen

Adolf Lorenz (1854-1946)
Wikipedia-Eintrag über 39 Literaturstellen

Karel Frederik Wenckebach (1864-1940)
Wikipedia-Eintrag über Wenckebach
50 Literaturstellen

Guido Holzknecht (1872-1931)
Wikipedia-Eintrag über Holzknecht
100 Literaturstellen

Leopold Freund (1868-1943)
Wikipedia-Eintrag über Freund
34 Literaturstellen

Clemens von Pirquet (1874-1929)
Wikipedia-Eintrag über von Pirquet
29 Literaturstellen

****************************************************

Bitte beachten Sie, dass die seit 1989 erworbene Literatur im OPAC der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin nachgewiesen ist.

Für Bücher, die im Nominalkatalog „Medizinhistorische Literatur 1850-1989“ nachgewiesen sind, kann im Rahmen des Services eBooks on Demand (EOD) ein Digitalisat angefordert werden, sofern diese Bücher urheberrechtsfrei sind (Verfasser bzw. Verfasserin seit mehr als 70 Jahren verstorben). Weiterführende Informationen über Liefer- und Preiskonditionen.

Mit Unterstützung der Abteilung Digitalisierung und Elektronische Archivierung der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol wurden die Katalogkarten eingescannt, OCR-geselen und sind nun online recherchierbar. Nunmehr besteht die Möglichkeit, in den Katalogisaten (Autor, Titel, Verlag, Erscheinungsjahr, Signatur) von 100.000 Büchern zu recherchieren.

Beim angezeigten Treffer haben Sie dann die Möglichkeit, Tippfehler im betreffenden Katalogeintrag zu korrigieren. Klicken sie, bitte, auf das Feld Helfen sie diesen Eintrag zu verbessern und korrigieren Sie die Daten in den angeführten Feldern Autor, Titel, Beschreibung, Jahr und Signatur (Web 2.0-Funktionalität). Anschließend Button „Änderungen speichern“ drücken. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Die im Nominalkatalog Medizinhistorische Literatur 1850-1989 nachgewiesenen Bände sind in der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin benutzbar bzw. zum Teil auch nach Hause entlehnbar (Kontakt).

swieten1d.jpg
Bitte zitieren als
VAN SWIETEN BLOG: Informationen der Universitätsbibliothek der Med Uni Wien,
Nr. 4893 [09.05.2010].
Online unter der URL: https://ub.meduniwien.ac.at/blog/?p=4893

Schreibe einen Kommentar