Projekt: PHYSICUS: Biobibliografisches Portal der Vertreterinnen und Vertreter der Wiener Medizinischen Schulen

PHYSICUS: Biobibliografisches Portal der Vertreterinnen und Vertreterinnen der Wiener Medizinischen Schule(n)

PHYSICUS ist ein biobibliografisches Portal zu den Vertreterinnen und Vertreterinnen der Wiener Medizinischen Schule(n). Es erfasst möglichst alle Vertreter und Vertreterinnen der Wiener Medizin zwischen der Mitte des 18. und der Mitte des 20. Jahrhunderts, ohne jedoch einen Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Momentan befinden sich 1.776 Personen in der Datenbank von PHYSICUS. Das Portal beinhaltet einerseits biografische Informationen über diese Personen und andererseits die gesamte Primär- und Sekundärliteratur, die von/bzw. über sie in den Katalogen der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität nachgewiesen sind. Zusätzlich ist dieses Portal mit digitalisierten Volltexten, Aktenmaterial, Bildern sowie Web-Links angereichert.

Link zu PHYSICUS: Biobibliografisches Portal der Vertreter und Vertreterinnen der Wiener Medizinischen Schule(n)

1bio_leiste_gelb
Beschreibung von PHYSICUS: Biobibliografisches Portal der Vertreter und Vertreterinnen der Wiener Medizinischen Schule(n)
Erstmals ist es gelungen Vertreter und Vertreterinnen der Wiener Medizinischen Schulen möglichst breit zu erfassen. Zu allen bis jetzt gesichteten bzw. gesammelten 1.776 Personen sind im Portal die Basisdaten (Name, Vorname, Geburtstag, Geburtsort, Sterbetag, Sterbeort, sowie Disziplin) erhoben und abfragbar. Für eine kleine erste Auswahl sind bereits die erweiterten biografischen und bibliografischen Daten in 30 verschiedenen Kategorien in das Portal eingespielt.

Ein wichtiges Motiv für die Universitätsbibliothek zur Initiation des Portals PHYSICUS bestand darin, dass sich ein Großteil der Anfragen der Leser und Leserinnen in der Zweigbibliothek für Geschichte der Medizin auf biografische Fragestellungen zu Vertretern und Vertreterinnen der Wiener Medizinischen Schule(n) beziehen. Aufgrund unterschiedlicher analoger und digitaler Kataloge gestalten sich Recherchen dazu als äußerst kompliziert und langwierig. Dieses Portal soll den Benutzern und Benutzerinnen dieser Bibliothek einen einheitlichen und komfortableren Recherchezugang zu ihren Themen ermöglichen.
In Auftrag gegeben wurde das Portal zu den Wiener Medizinischen Schule(n) im Rahmen des Universitätslehrganges „Library and Information Studies, MSc“ 2010/2011 an der Österreichischen Nationalbibliothek von der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien.

Projektteam:

ulg_luha1
(Foto: Mag.a Simone Waldboth, Cornelia Maier, Mag. Lukas Zach, Harald Albrecht)
Unterstützt wurde das Projekt von folgenden Personen und Institutionen: Mag. Bruno Bauer (Projektleiter), Ing. Helmut Gring (technische Durchführung), MMag.a Margrit Hartl (grafische Gestaltung), Dr.in Ruth Koblizek (Department und Sammlungen für Geschichte der Medizin), Univ.-Lektorin Mag.a Monika Grass (Department und Sammlungen für Geschichte der Medizin), Mag. Marian Miehl und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Archivs der Universität Wien.

Schreibe einen Kommentar