Archiv der Kategorie: MCW

Lehrbuchsammlung: neue Bücher stehen zur Entlehnung bereit

Folgende neue Titel stehen in der Lehrbuchsammlung zur Entlehnung bereit:

20 Exemplare: Siegenthaler, Walter: Klinische Pathophysiologie, 9. Aufl., Thieme, 2006

20 Exemplare: Lüllmann, Heinz: Pharmakologie und Toxikologie, 16. Aufl., Thieme, 2006

10 Exemplare: Thomas, C.: Histopathologie, 14. Aufl., Schattauer, 2006 incl. CD-ROM (Curr. Block 08)

Exemplare: Stauber, Manfred: Gynäkologie und Geburtshilfe, 2. Aufl., Thieme, 2005 incl. Video-CD-ROM (Curr. Block 15)

30 Exemplare: Silbernagl, Stefan: Taschenatlas der Pathophysiologie, 2. Aufl.,Thieme, 2005

20 Exemplare: Lüllmann-Rauch, Renate: Taschenlehrbuch Histologie, 2. Aufl., Thieme, 2006 (Curr. Block 3,13)

Medizincurriculum Wien: Block 1 „Gesunde und kranke Menschen“

Die Universitätsbibliothek stellte im Block 1 des Medizincurriculums den neuen MedizinstudentInnen ihre
speziellen Serviceeinrichtungen für den Studienbetrieb vor.
Besonderes Augenmerk wurde dabei auf den Zugang zu modernen, elektronischen Lehr- und Informationsmedien gelegt.
740 StudentInnen nahmen an den Lehrveranstaltungen teil.

Block1_Foto_MMag.M.Hartl

Medizincurriculum Wien: Block 7 „Einführung in die Benützung der Universitätsbibliothek“

„Einführung in die Benützung der Universitätsbibliothek“ von 4. bis 6. Oktober 2006

Ab heute besuchen 720 Medizinstudentinnen und -studenten der Med Uni Wien in Block 7 des Curriculums „Wissenschaft und Medizin (3. Semester) die Lehrveranstaltung „Einführung in die Benützung der Universitätsbibliothek“.
Sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universitätsbibliothek werden in den kommenden drei Tagen 48 Kleingruppen zu je 15 Personen durch die traditionelle Bibliothek führen und die von der Bibliothek für die Med Uni Wien bereitgestellten elektronischen Ressourcen und Services vorstellen.

MCW_Foto_MMag.M.Hartl

MCW_Foto_MMag.M.Hartl

MCW_Foto_MMag.M.Hartl

Den Angeboten der Bibliothek ist auch im Lehrbuch zu Block 7 ein Kapitel gewidmet:

Dollfuß, Helmut: Die Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien – In: Robert Trappl (Hg.): Wissenschaft und Medizin: ein Lehrbuch für das erste Spezielle StudienModul (SSM 1)-Block 7, 4. aktual. Aufl. – Wien: Facultas, 2006, S.117-136.

Ein Skriptum zur „Benutzung der Universitätsbibliothek der Med Uni Wien“ sowie eine Checkliste sind online verfügbar.

Lehrbuch

Datenbank des Monats – Oktober `06: Ovid-MEDLINE

MEDLINE ist die wichtigste und größte bibliographische Datenbank der United States National Library of Medicine (NLM) für den biomedizinischen Bereich.

Die Universitätsbibliothek hat MEDLINE – Biomedical Database in der Ovid-Version für den Campus der Med Uni Wien lizenziert. Im Anschluss an eine Recherche besteht die Möglichkeit, direkt von den Abstracts zu den aktuellen Volltexten von 2700 elektronischen Zeitschriften zuzugreifen.

Diplomarbeiten und Dissertationen der Med Uni Wien in der Österreichischen Dissertationsdatenbank

In der Österreichische Dissertationsdatenbank sind ca. 70.000 Dissertationen und Diplomarbeiten erfasst, die an österreichischen Universitäten approbiert worden sind. Erstellt wird die Datenbank von der Österreichischen Bibliothekenverbund und Service GmbH in Zusammenarbeit mit den österreichischen Universitätsbibliotheken.

Aufgenommen werden neben den bibliographischen Daten (Autor, Titel, etc.) auch Schlagwörter sowie Abstracts, jeweils in deutscher und englischer Sprache. In der Datenbank werden auch das Institut und die Begutachterinnen bzw. Begutachter nachgewiesen, sodass eine gezielte Recherche möglich ist, welches Institut bzw. welche Forscherinnen und Forscher in Österreich an einem bestimmten Themenbereich arbeiten.

Suchbar sind die Felder Titel, Person (Dissertant/in, Diplomand/in, Betreuer/in), Freitext, Schlagwort, Körperschaft, Fakultät, Institut, Abstract, Dokumentenart, Quelle, Jahr und Klassifikation.

Mit den bereits vor 2004 an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien verfassten Dissertationen befinden sich mittlerweile mehr als 1.300 medizinische Dissertationen und Diplomarbeiten im Bestand der Universitätsbibiothek; deren bibliographische Daten sind inklusive Abstracts über die Österreichische Dissertationsdatenbank und den Bibliothekskatalog weltweit abrufbar.

Ab Beginn des Wintersemesters 2006/07 wird UbMUW-INFO einmal pro Monat über die an der Universitätsbibliothek der Med Uni Wien eingelangten Dissertationen und Diplomarbeiten infomieren.