Hans HOFF (1897-1969): Vertrieben 1938 [52]

VERTRIEBEN 1938 [52] UPDATE

Hans HOFF (1897-1969)

    1. * 11.12.1897 Wien
    1. + 23.08.1969 Wien
    1. Vater: Adolf Hoff
    1. Mutter: Magdalena Spitzer
    1938 im Lehrkörper der Medizinischen Fakultät der Universität Wien, Fach: Psychiatrie und Neurologie

Biographische Informationen zu Hans HOFF (PDF) im Repositorium der Ub Med Uni Wien. – Auszug aus: Judith Bauer-Merinsky: Die Auswirkungen der Annexion Österreichs durch das Deutsche Reich auf die medizinische Fakultät der Universität Wien im Jahre 1938: Biographien entlassener Professoren und Dozenten. Wien: Diss., 1980, S. 103-106b.

Hoff-Hans_M.Hartl.jpg
Bildnachweis: Sammlungen der Medizinischen Universität Wien – Josephinum, Bildersammlung

Provenienz

Open Access – Nachtrag zu Hans HOFF:

  • Dokumente zu Hans HOFF in der Handschriftensammlung der Medizinischen Universität Wien:Hoff, Hans (1897-1969) – Parte
    Parte für Hans Hoff, Vorstand der psychiatr.-neurolog. Universitätsklinik Wien.
    21 x 29; 1 Bl.
    1984
    Hoff, Hans (1897-1969) – Feierstunde, akademische
    Hektographiertes Programm einer Akademischen Feierstunde anlässlich des 70. Geburtstages von H. Hoff.
    30 x 21; 1 Bl.
    1710
    Hoff, Hans (1897-1969)
    1969 Juli 7., 1090 Wien, Spitalg. 23.
    Mschr. Privatbrief an Lesky, Erna; mit eh. Unterschrift.
    21 x 30; 1 Bl.
    2824
    Hoff, Hans (1897-1969) – Antrittsvorlesung 1950
    Gedr. Einladung zur am 12. Oktober 1950 um 11 Uhr im Hörsaal der Psychiatrisch-Neurologischen Universitäts-Klinik … stattfindenden Antrittsvorlesung: „Die organischen Grundlagen der Psychosen“.
    16 x 11; 1 Bl.
    1494/3
    Hoff, Hans (1897-1969)
    1950 März 2.
    1950 Mai 11.
    Gedr. Einladung zu seiner Antrittsvorlesung „Die physiologische Ära der Neurologie“. Zeitungsausschnitt aus der Presse anläßlich seiner Ernennung zum Vorstand der Wiener Universitätsklinik für Psychiatrie und Neurologie.
    15 x 11; 15 x 14; 2 Bl.
    1110

Historikerkommission Hans Hoff

  • Historikerkommission prüft 110.000 Patientenakten: (Wien 03-04-2013) Die unabhängige Historikerkommission, die die Nachkriegsgeschichte der damaligen Medizinischen Fakultät der Universität Wien nach Methoden bei Forschung und PatientInnen-Behandlung beleuchten soll, liegt ein Jahr nach ihrer Gründung im Frühjahr 2012 voll im Plan. Das unterstrich der Leiter der Kommission, Gernot Heiss, in einer ersten Bilanz. Ein Endbericht der Arbeit der Historikerkommission sei für 2014 zu erwarten, so der Historiker., in: MedUni Wien: Topstories
  • „Malariatherapie“ – „Klinik Hoff“ – Zentrum der Nachkriegspsychiatrie (APA-Artikel 8. Februar 2012), in: SpringerMedizin.at

Feedback unserer Weblog-User, biographische Nachweise und Ergänzungen zu Hans HOFF:

    1. Hans HOFF in Verzeichnis „Medizinische Fakultät“ [Seite 18-36]:
      in: Kurt Mühlberger: Dokumentation Vertriebene Intelligenz 1938. Der Verlust geistiger und menschlicher Potenz an der Universität Wien von 1938 bis 1945. 2. verb. u. verm. Auflage. Wien: Archiv der Universität Wien, 1993. [Seite 24]
      Hans Hoff (1897 Wien – 1969 Wien)
      Pd., Psychiatrie und Neurologie; 1938 Venia legendi widerrufen (rass.), emigriert nach Bagdad, 1942 in die USA, 1949 wieder eingestellt

***************************************************

    1. vsb / Biographischer Eintrag Hans HOFF:
      in: Kürschners Deutscher Gelehrten-Kalender 1935, hg. von Dr. Gerhard Lüdtke. Fünfte Ausgabe. Berlin und Leipzig: Walter de Gruyter & Co. [Spalte 561]

**************************************

    1. vsb / Biographischer Eintrag Hans HOFF:
      in: Dietrich von Engelhardt (Hrsg): Biographische Enzyklopädie deutschsprachiger Mediziner. Band 1. München: K.G. Saur, 2002. [Seite 289]

**************************************************

    1. Personalbibliographie Hans HOFF:
      Hoff, Hans 1897-1969
      In: Lorusso, Gerto: Personalbibliographien von Professoren und Dozenten der Psychiatrie und Neurologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien im ungefähren Zeitraum 1950 – 1969. 1970 (Seite 10-58).

***************************************************

    1. vsb / Biographischer Eintrag Nr. 4299 – Hoff, Hans:
      in: Handbuch österreichischer Autorinnen und Autoren jüdischer Herkunft 18. bis 20. Jahrhundert. Hrsg. von der Österreichischen Nationalbibliothek. Band 1: A – I. München: K.G.Saur, 2002. [Seite 563-564]

****************************************************

    1. vsb / Biographischer Eintrag Hans HOFF:
      in: Ernst Bruckmüller (Hrsg.): Personenlexikon Österreich. Wien: Verlagsgemeinschaft Österreich-Lexikon, 2001.[S. 208]

****************************************************
Logo: MMag.Margrit Hartl

Sonderblog-Serie Vertrieben 1938 – Biografien entlassener Professoren und Dozenten der Medizinischen Fakultät der Universität Wien UPDATE

Vertrieben 1938 – Biographien entlassener Professoren und Dozenten der Medizinischen Fakultät der Universität Wien

Projekt „Vertrieben 1938 – Biographien entlassener Mediziner*innen der Medizinischen Fakultät der Universität Wien“ im Van Swieten Blog: Informationen der Universitätsbibliothek der Medizinischen Universität Wien. –
Projektteam: Mag. Bruno Bauer (Konzept), Harald Albrecht, Judith Dögl, Rudolf Gerdenits, MMag. Margrit Hartl, Dr. Brigitte Kranz, Mag. Ingeborg Leitner, Dr. Ruth Lotter, Dr. Walter Mentzel, Dr. Reinhard Mundschütz, Mag. Michaela Zykan.

Bitte zitieren als
VAN SWIETEN BLOG: Informationen der Universitätsbibliothek der Med Uni Wien, Nr. 30622 Letzte Aktualisierung: 2018 02
Online unter der URL: https://ub.meduniwien.ac.at/blog/?p=30622

Schreibe einen Kommentar